AUDI AG als Hauptsponsor für den "Ring des Nibelungen"

Die Bayerische Staatsoper hat mit der AUDI AG einen bis in das Jahr 2006 reichenden Sponsorvertrag abgeschlossen. Audi unterstützt mit einem namhaften Betrag einen Schwerpunkt der Arbeit der Bayerischen Staatsoper, die Neuproduktion der Tetralogie Der Ring des Nibelungen von Richard Wagner, als exklusiver Hauptsponsor. Für die Inszenierung, das Bühnenbild und die Kostüme ist Herbert Wernicke verantwortlich, die musikalische Leitung übernimmt Zubin Mehta, der Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper. Die Premieren der einzelnen Opern werden von Februar 2002 bis Februar 2003 erfolgen, ab dann wird der Zyklus zweimal pro Saison gespielt, zunächst bis 2006.

Diese für die Bayerische Staatsoper neue Form einer Partnerschaft von Kultur und Wirtschaft wurde am 13. Februar 2002 vom bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Hans Zehetmair, dem Intendanten der Bayerischen Staatsoper, Sir Peter Jonas, und dem Vorstandsvorsitzenden der AUDI AG, Dr. Franz-Josef Paefgen im Audi Forum Ingolstadt bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Vereinbarung sind Konzerte des Bayerischen Staatsorchesters in 2002 und 2003 innerhalb der Sommerkonzerte zwischen Donau und Altmühl geplant. So wird in diesem Jahr der 1. Akt Walküre konzertant in Ingolstadt aufgeführt mit Waltraud Meier, Peter Seiffert und Kurt Rydl.

Für den Intendanten, Sir Peter Jonas, ist dieses Engagement von Audi ein Meilenstein in der Sponsoring-Geschichte der Bayerischen Staatsoper. Sie hat im Rahmen ihrer Partnerschaftsinitiative ein innovatives Sponsoringkonzept für Wirtschaftsunternehmen erarbeitet. Für die AUDI AG ist die Kulturförderung ein Teil ihrer Unternehmensphilosophie. Das Unternehmen mit den vier Ringen konzentriert sich seit 15 Jahren auf die Musik und ist z. B. seit sechs Jahren Hauptsponsor der Salzburger Festspiele, Projektsponsor der Glyndebourne Festival Opera und veranstaltet gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk die Sommerkonzerte zwischen Donau und Altmühl. Dieses Festival startete vor zwölf Jahren mit sieben Konzerten und 5000 Besuchern und ist heute auf 19 Konzerte mit 19.000 Besuchern bei einer Auslastung von 97 % gewachsen.

15.02.02 back