Neuer Podcast zur Premiere Dialogues des Carmélites: Francis Poulenc im Porträt

Das Multimedia-Angebot der Bayerischen Staatsoper ist um einen ebenso informativen wie unterhaltsamen Beitrag reicher. Im Vorfeld der Neuproduktion von Francis Poulencs Dialogues des Carmélites am 28.03. wird in der neuen Folge von Bayerische Staatsoper im Podcast ein Bild des Komponisten und seines Lebens zwischen Dandytum und Katholizismus gezeichnet. Obwohl Poulenc zu einer der schillerndsten Komponistenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts zählt, kennt man ihn und seine Musik hierzulande noch viel zu wenig. Ergänzt wird der Beitrag mit vielen Auszügen aus den Werken Poulencs sowie Statements von Kent Nagano, dem Dirigenten dieser Neuproduktion, und von Staatsintendant Nikolaus Bachler!

1899 wurde Poulenc in eine wohlhabende Pariser Großbürgerfamilie hineingeboren. Nach dem Ersten Weltkrieg stieß der junge Komponist zur Groupe des Six um Jean Cocteau und Eric Satie, eine Clique junger Komponisten, die sowohl den konservativen Romantizismus in der Wagner-Nachfolge als auch die radikale Anvantgarde ablehnten. „Musik, die sich damit begnügt, den Leuten zu gefallen,“ so formulierte Poulenc denn auch sein ästhetisches Programm. Eine Haltung, die ihm viel Häme bis hin zur Skandalisierung einbrachte.

Poulencs bekannteste Oper Dialogues des Carmélites handelt von der jungen Blanche de la Force, die, beherrscht von einer unnennbaren Lebensangst, in ein Karmeliterinnenkloster eintritt. Als schließlich die Französische Revolution über die Frauengemeinschaft hereinbricht, ist Blanche zur Entscheidung um Leben oder Tod gezwungen. Francis Poulenc hat diese bewegende Geschichte um Selbstüberwindung und Angst in poetische und wirkmächtige Musik gefasst. Der Regisseur Dmitri Tcherniakov wird mit seiner eindringlich-abstrakten Bühnensprache eine heutige Geschichte der Blanche erzählen; die Geschichte einer jungen Frau, die auf der Suche nach ihrem Platz in der Gesellschaft ist.

 
Porträt Francis Poulenc

iTunes
RSS-Feed

Dieser Podcast entstand mit freundlicher Unterstützung der Evisco AG.

Francis Poulenc
Dialogues des Carmélites
Premiere am 28. März, 19.00 Uhr
Weitere Vorstellungen am 01., 08., 14., 17. und 23. April
Nationaltheater

17.03.2010
zurück
Francis Poulenc