Drosselmeier bittet zum Tanz

Choreographiert, inszeniert und erzählt als Geschichte über die Liebe zum Tanzen wird die Wiederaufnahme von Der Nussknacker beim Bayerischen Staatsballett, ganz ohne Zuckerfee oder Mäusekönig, als Huldigung an das Ballett und Hommage an Marius Petipa zelebriert.

John Neumeier kreierte seine Neufassung des Balletts bereits zu Beginn seiner choreographischen Karriere. Sein Nussknacker führt die Idee von Petipa/Tschaikowsky weiter, ohne das klassische Erbe zu zerstören oder zu verleugnen. So wird bei Neumeier aus dem ursprünglich ganz auf eine Weihnachstgeschichte konzentrierten Stück die bewegende Geschichte der kleinen Marie, die zu ihrem zwölften Geburtstag nicht nur einen Nussknacker, sondern auch Spitzenschuhe geschenkt bekommt. Und – ähnlich dem kleinen Lorchen in Thomas Manns Erzählung "Unordnung und frühes Leid" – verliebt sich Marie auf der Schwelle zum Erwachsensein an diesem Tag gleich zweimal – in den Freund der großen Schwester und in die Welt des Balletts. Kein geringerer als der große Petipa (alias Drosselmeier!) entführt Marie in eine fremde (Traum)-Theater-Welt, in der sie den Gestalten großer Ballette begegnet und deren Charme und Faszination erliegt, – und der Zuschauer mit ihr.

Neumeier studierte seinen Nussknacker bereits 1973, ein Jahr nach der Frankfurter Uraufführung, in München ein. Seitdem ist sein Ballett, das 2004 zum letzten Mal im Nationaltheater getanzt wurde, fester Bestandteil des Repertoires.
Für die erste Vorstellungsserie steht eine ganze Reihe von Rollendebuts auf dem Programm. Am Abend der Wiederaufnahme werden zum ersten Mal Marlon Dino als Günther, Tigran Mikayelyan als Drosselmeier und Ilia Sarkisov als Fritz zu sehen sein. Katherina Markowskaja, ehemalige Erste Solistin des Semperoper Balletts in Dresden und Gastballerina beim Bayerischen Staatsballett, gibt ihr Münchner Debut als Marie. Als Louise wird Lucia Lacarra auf der Bühne stehen, die bereits 2004 in der Rolle der 'Ballerina am Hoftheater' glänzte. Einen Tag später, am 17. Oktober, debütieren Daria Sukhorukova in der Partie der Louise, Cyril Pierre als Drosselmeier und Karen Azatyan als Fritz. Als Günther wird Lukáš Slavický zu sehen sein, der mit dieser Rolle bereits in der Spielzeit 2003/2004 seine Ernennung zum Ersten Solisten gefeiert hat.

John Neumeier
Der Nussknacker
So 16.10.11, 19.30 Uhr
Mo 17.10.11, 19.30 Uhr
Sa 22.10.11, 19.30 Uhr
Sa 26.11.11, 19.30 Uhr
Di 29.11.11, 19.30 Uhr
Mi 30.11.11, 20.00 Uhr
Und 2012
Nationaltheater

Für Pressekarten, Bildmaterial und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Pressebüro des Bayerischen Staatsballetts. zurück
Plakat Der Nussknacker. Fotografie von Christin Losta. Design Bureau Mirko Borsche