Die Saison hat begonnen!

Richard Strauss: Die schweigsame Frau. Ensemble Simon Boccanegra: Zeljko Lucic, Chor der Bayerischen Staatsoper W. A. Mozart: Die Entführung aus dem Serail. Opernballett
Die Belegschaft der Bayerischen Staatsoper ist aus den Theaterferien zurück: Die ersten Opernvorstellungen der Saison 2014/15 stehen dieser Tage auf dem Spielplan.

Ein besonderes Highlight markiert die Wiederaufnahme von Richard Strauss' Die schweigsame Frau: Fünf Jahre nach ihrer gefeierten Premiere ist Barrie Koskys farbenfrohe Produktion nun endlich wieder zu sehen – pünktlich zum Jubiläumsjahr 2014, in dem des 150. Geburtstags des Komponisten gedacht wird.

Leoš Janáčeks Die Sache Makropulos ist ab 19. Oktober in einer Neuproduktion auf der Bühne zu sehen: Was wie ein trivialer Erbschaftsstreit beginnt, wandelt sich nach und nach zu einer wilden Phantasy-Geschichte. Inszeniert wird Janáčeks vorletzte Oper von Árpád Schilling, die musikalische Leitung übernimmt Tomáš Hanus. In der Hauptrolle: Nadja Michael!

Ansonsten erwartet Sie am Beginn der neuen Saison ein breitgefächertes Programm: Von den Mozart-Opern La clemenza di Tito und Die Entführung aus dem Serail über Puccinis Tosca bis zu Verdis Simon Boccanegra, der auch den Auftakt unseres Viva Verdi-Pakets bildet.

Zum Spielplan

365 Tage Oper - Das Buch „50 Jahre Nationaltheater“

50 Jahre Nationaltheater. Tag für Tag
Auf 365 Doppelseiten gestaltet Autor Pascal Morché mit Bildern aus den umfangreichen Archiven der Bayerischen Staatsoper und deren Theaterfotografen, des Theatermuseums und der Freunde des Nationaltheaters eine interessante, witzige, lustvolle „Tour d’Horizon“ durch die Jahre 1963 bis 2013.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit arbeitet das Buch mit ähnlichen Mitteln wie das Theater selbst: Es zitiert, collagiert, montiert hemmungslos. Emotional und assoziativ präsentiert das Buch einerseits die großen Namen und Produktionen aus Vergangenheit und Gegenwart, stellt Ereignisse an der Bayerischen Staatsoper dem Weltgeschehen gegenüber, gewährt Einblicke in die sonst unzugänglichen Räumlichkeiten des Hauses wie Hinterbühne, Garderoben, Werkstätten oder Büros, zeigt teilweise unveröffentlichte Bilder von Künstlern bei Proben oder im Privatleben und bietet so für jeden Tag des Jahres eine neue Überraschung.

50 Jahre Nationaltheater München - Tag für Tag 1963 - 2013
Konzeption und Texte: Pascal Morché
Mit einem Vorwort von Nikolaus Bachler
2013, ISBN 978-3-00-043058-9
740 Seiten

Das Buch ist im Opernshop am Marstallplatz sowie in unserem Online-Shop erhältlich.